cmmc-sun-tan-image-via-wish.com

CMMC, Sun Tan, image via wish.com

12.02.–27.02.2022

CMMC

Sun Tan

Für ihre Einzelausstellung im IKOB nehmen CMMC die räumliche Nähe des Museums zu einem Sonnenstudio als Ausgangspunkt für eine performative Installation. "Sun Tan" erforscht (künstliche) Sonnenenergie als Energie und Gefühl.

CMMC ist ein Künstlerinnenduo, das sich auf Performance konzentriert. Irgendwo zwischen stark intuitiv und seltsam konstruiert, ist ihre künstlerische Praxis von Sprache und Zweifel definiert. Oft von Fragen nach (erwarteten) Kompetenzen angetrieben, arbeiten CMMC mit Zeitdauer und wechseln häufig zwischen Emotionen und langen Ausführungen. Im Laufe der Jahre hat sich ihre Arbeit zu eher stilisierten konzeptionellen Antworten auf bestimmte Einladungen entwickelt: sich für 4 Tage hintereinander in einem Museum einer 6-stündigen Massage zu unterziehen, in drei Tagen nur von Zucker und Wasser ernährt in einer Ausstellung eine Novelle zu schreiben bis hin zur Besetzung von verschlungenen Bäumen auf dem Gelände einer Institution.

CMMC (Céline Mathieu und Myrthe Christianne van der Mark, 1989, BE und NL) haben ihre Arbeiten in Galerien und auf internationalen Kunstmessen präsentiert, darunter in Berlin (Berlin Art Week), Hamburg (P/ART), Manchester (Manchester Contemporary, Castlefield Gallery), Rotterdam (Wo Meine Sonne Scheint) und in Antwerpen (M HKA, Kunsthal Extra City, Trampoline gallery), Leuven (Museum M), Gent (Publiek Park, Vooruit, KIOSK) und Brüssel (Poppositions). Für ihre Residency bei AIR Berlin Alexanderplatz wurden sie von der flämischen Regierung unterstützt.