Installationsansicht von, Display #9 - Nora Mertes, organisisert von: Greylight Projects, Heeren, kuratiert von Frank-Thorsten Moll, 2020, © Wouter Huis, 2020 and Nora Mertes, 2013

17.07.2020–06.09.2020

Display #9 - Nora Mertes @ Greylight Projects in Heerlen, NL

Für das DISPLAY-Programm im Jahr 2020 lädt Greylight Projects Kuratoren, die in der Euregio arbeiten, zu einem Vorschlag aus ihrer Museumssammlung oder ihrem aktuellen Programm ein. Für diese Ausgabe haben wir Frank-Thorsten Moll, Direktor des Museums für zeitgenössische Kunst IKOB in Eupen, eingeladen. Er hat das Werk 'Ein auf seinen Grundriss reduzierter Stein im Maßstab 1 : 1' von Nora Mertes ausgewählt. Dieses Werk war Teil der Ausstellung 'Eine kritische Bestandsaufnahme der IKOB-Sammlung', die 2019 im IKOB zu sehen war.
"Durch das Abschleifen des Steins auf eine dünne, minimale Oberfläche ist der Stein als Medium präsent; die Oberfläche weist jedoch zusammen mit dem Titel auf eine graphische, planimetrische Darstellung hin. Ist die Steinoberfläche demnach ein Verweis auf den ursprünglich wie ein Berg geformten Fels - also ein Zeichen? Kann ein Zeichen aus dem gleichen Material bestehen wie das Original, auf das es weist? Oder handelt es sich hier um ein neues Original, einen flachen Felsen, der auf nichts anderes als auf sich selbst verweist? (Nora Mertes, 2013)
"Diese Ausstellung (Eine kritische Bestandsaufnahme der Sammlung des IKOB) ist als Einladung zur Kommunikation gedacht: vor allem zwischen dem IKOB und den in seiner Sammlung vertretenen Künstlerinnen, aber auch unter den weiblichen und männlichen Besuchern, die viele dieser Kunstwerke lange Zeit oder möglicherweise nie gesehen haben. (Quelle: www.ikob.be)
Weitere Informationen über Nora Mertes' Arbeit sind auf ihrer Website zu finden: www.noramertes.be.

ACHTUNG!!! DIE AUSSTELLUNG FINDET IN HEERLEN STATT. SEIEN SIE NICHT ENTTÄUSCHT DIE AUSSTELLUNG NICHT IM IKOB VORZUFINDEN.