Besucherinnen und Besucher der Eröffnung vor der Arbeit von Adrien Tirtiaux, Elfte Arbeit für das IKOB (Homogenisierung der Sammlung), 264 Zeichnungen gerahmt, (c) Adrien Tirtiaux, Foto: Martin Thomas

Besucher der Eröffnung vor der Arbeit von Adrien Tirtiaux, Elfte Arbeit für das IKOB (Homogenisierung der Sammlung), 264 Zeichnungen gerahmt, (c) Adrien Tirtiaux, Foto: Martin Thomas

01.08.–14.10.2018

Adrien Tirtiaux

Elfte Arbeit für das IKOB (Homogenisierung der Sammlung)

Eröffnung: 29.07.2018, 15:00

Zeitgleich zu Pragmatismus und Selbstorganisation und passend zum Thema präsentieren wir eine ganz besondere Werkgruppe aus der eigenen Sammlung: Homogenisierung der Sammlung des belgischen Künstlers Adrien Tirtiaux. Diese Werkgruppe entstand im Jahr 2014 im Kontext seiner Einzelausstellung im IKOB. Dafür zeichnete er nach und nach jedes Kunstwerk aus der eigenen Sammlung im Maßstab 1:20 ab. Es entstanden 264 einzigartige Zeichnungen, die nun erstmals im Museum präsentiert werden.

Installationsansicht der Einzelausstellung von Adrien Tirtiaux im IKOB, 2014, im Vordergrund: Elfte Arbeit für das IKOB (Homogenisierung der Sammlung), Zeichnungen, ungerahmt, 2014, (c) Adrien Tirtiaux

Einzelne Zeichnung aus der Serie von Adrien Tirtiaux, Elfte Arbeit für IKOB (Homogenisierung der Sammlung), 264 gerahmte Zeichnungen, (c) Adrien Tirtiaux, Foto: Martin Thomas

Installationsansicht der Einzelausstellung von Adrien Tirtiaux im IKOB, 2014, im Vordergrund: Elfte Arbeit für das IKOB (Homogenisierung der Sammlung), Zeichnungen, ungerahmt, 2014, (c) Adrien Tirtiaux